Symposium 2018

Game Changer - Was sich für Unternehmen verändert

Ausgangspunkt der Tagung sind die grossen Entwicklungen unserer Zeit, zum Beispiel die Digitalisierung, oder der demografische Wandel. Wir wollen hinterfragen, wie sich die aktuellen Megatrends auf die verschiedenen Bezugsebenen von Unternehmen - Kunden, Finanzen, Personal, Prozesse, Strategie, Aussenwelt - auswirken und sich so als „Game Changer“ für die Wirtschaft erweisen.

Am Symposium wollen wir einzelne Themenfelder aufgreifen, in denen die tiefgreifenden Veränderungen unserer Zeit möglichst konkret für den Einzelnen im Unternehmen erfahrbar sind.

Für alle Wirtschaftswochen-Beteiligten hat der Tagungstitel „Game Changer“ eine zusätzliche Bedeutung: Was wird sich allenfalls mit Blick auf unser Wirtschaftswochen-„Spiel“, die Simulation WIWAG, längerfristig ändern?

Die Symposien der Ernst Schmidheiny Stiftung sind ein Ort der Begegnung zwischen Schule und Wirtschaft. Sie richten sich an die Beteiligten und Unterstützer der Stiftungsprojekte "Wirtschaftswochen" und "Wirtschaft entdecken" - als hochkarätiger food for thought und als Dank für ihr Engagement.

Wann und wo

Datum
22.11.2018 - 23.11.2018
Ort
Grand Hotel Victoria-Jungfrau
Höheweg 41
3800 Interlaken

Referate

Eric Gujer
Setting The Stage - Game Changer Donald Trump - sind wir auf dem Weg zu einer neuen Weltordnung?
Prof. Dr. Oliver Gassmann
Disruptive Geschäftsmodelle - alte Fragen, neue Antworten
Prof. Dr. Hannes Schwandt
Der Preis teurer Kinder Wie die Ökonomie der Fertilität das Wirtschaftswachstum und den gesellschaftl. Zusammenhalt bedroht
Tom Slee
The Rise and Fall of the Sharing Economy
Prof. Dr. Raffaello d’Andrea
The Coming Machine Revolution
Prof. em. Dr. Urs Birchler
Die Zukunft unseres Geldes
Nicola Forster
Next Generation Politics - Wie heute die Demokratie von morgen gestaltet wird
Steffen Meister
"Correctness" als schlechter Ersatz für Werte - Schaubeispiel "Governance Correctness" in den öffentl. Märkten
Thomas Vellacott
Game Changer oder Game over? Wechselwirkungen zwischen ökologischem, ökonomischem und gesellschaftl. Wandel