Führungskräfte aus der Wirtschaft als Fachlehrpersonen

Die Wirtschaftswochen verdanken ihren Erfolg dem Freiwilligeneinsatz von Führungskräften aus der Wirtschaft, die bereit sind als Fachlehrer/-innen Wirtschaftswochen an Gymnasien durchzuführen. Mit ihrem Engagement bringen sie optimalen Praxisbezug in die Wirtschaftswochen. Die Fachlehrer/-innen geben den Lernenden ihr Praxiswissen und ihre persönlichen Erfahrungen aus dem Berufsleben weiter und sind offen für Diskussionen.

Fachlehrtätigkeit - eine verantwortungsvolle Aufgabe

Fachlehrpersonen geben der Wirtschaft ein Gesicht. Als Fachlehrpersonen eignen sich engagierte Mitarbeitende mit Führungserfahrung aus allen Unternehmensbereichen. In der Regel zu zweit, in Ausnahmefällen zu dritt, unterrichten und begleiten sie während einer ganzen Woche eine Schulklasse. Die Schülerinnen und Schüler profitieren vom Fachwissen und der Berufs- und Lebenserfahrung der Fachlehrpersonen und von den praxisnahen Diskussionen mit ihnen zu Wirtschaftsthemen.

Ein gesellschaftlicher Beitrag und betriebliche Weiterbildungsmassnahme

Zahlreiche Unternehmen in der Schweiz - KMU wie Grosskonzerne - delegieren aktiv ihre Mitarbeitenden an Wirtschaftswochen. Sie tun dies vor allem aus zwei Gründen:

  • Corporate Citizenship / Corporate Social Responsibilty (Miliz)
  • Führungskräfteentwicklung 
     

Der Weg zur Fachlehrertätigkeit

Berufliche und persönliche Voraussetzungen, Schulung 

Weitere Informationen

Fachlehrertätigkeit

Inhalt, Umfang, Organisation, Nutzen
 

Weitere Informationen

Nutzen für Unternehmen

Die Fachlehrertätigkeit ist ein Instrument der Führungskräfteentwicklung

Weitere Informationen